Stefan Pölt: Die Fliege (eine Hommage an Heinz Erhardt)

Die Fliege (eine Hommage an Heinz Erhardt)

© Stefan Pölt

Hinter eines Rindes Baumel
schwirrt im Fladenfreudentaumel
eine Fliege, die drauf wartet,
dass der Auswurfvorgang startet.

Muhend hebt die Kuh soeben
an, den Wedel anzuheben,
um mit wahrnehmbaren Pflatschen
ihren Matsch ins Gras zu klatschen.

Und zur Feier nah am Weiher
legt die Fliege ihre Eier
in den besten, warmgepressten
Haufen aus Verdauungsresten.

Hinter eines Rindes Baumel
schwirrt die Welt im Freudentaumel.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Stefan Pölt, Tiere, Tiergedicht, Fliege, Hommage, Heinz Erhardt, Kuh, Kuhfladen

Stefan Pölt: Schicksalhafte Fügung

Schicksalhafte Fügung

© Stefan Pölt

Vor ein paar Milliarden Jahren,
als wir alle jünger waren,
schlief in einer sternenklaren
Nacht ein Lurch.

Keiner ahnte – in der Szene
zogen in ihm ein paar Gene
ihre Umgestaltungspläne
knallhart durch.

Immer nur in Schlamm und Gräben,
das war nichts, es musste eben
noch ein bessres Leben geben
als ein solches.

So sind wir, in Teilaspekten,
nur die Folge von versteckten,
urzeitlichen Gendefekten
eines Molches.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Stefan Pölt, Tiere, Tiergedicht, Schicksal, Molch, Lurch

Stefan Pölt: Abgehetzt

Tiere Tierfotos Elen-Antilope

Elen-Antilope

Abgehetzt

© Stefan Pölt

Auf der Wüstentemposkala
stehen Gnu und auch Impala
nicht ganz unten, deshalb hat
auch der Löwe, der oft träge
von Natur aus lieber läge,
dieses Fastfoodleben satt.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Stefan Pölt, Tiere, Tiergedicht, Löwe, Gnu, Impala, Fastfood

Stefan Pölt: Der mit dem Wal sang

Der mit dem Wal sang

© Stefan Pölt

Hans-Walther, Poet, vom Gedanken besessen,
sich einmal gesanglich mit Walen zu messen,
befasst sich, wie später die Kinder berichten,
drei Jahre mit passenden Wassergedichten.

Dann geht er auf Tauchgang, die Reime auf Zettel,
und fordert ’ne Schwertwalfamilie zum Battle.
Doch sind für die Orcas die ›Ode vom Surfer‹
und ›Meeresgeräusche‹ nur Böhmische Dörfer.

Ein blitzschneller Schnapper vom Boss der Kolosse –
vom Dichter bleibt neben dem Ruhm nur ’ne Flosse.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Stefan Pölt, Tiere, Tiergedicht, Wal, Schwertwal, Orca